22. Buchmesse im Ried

Von Ralf Schwob.

Vom 10. bis 11. März öffnet die Buchmesse im Ried zum 22. Mal ihre Pforten in der Stockstädter Altrheinhalle. Die Veranstalter freuen sich über viele Buchaussteller: Verlage, Buchhandlungen, Autorenverbände und Einzelpersonen bieten Bücher und Produkte rund ums Buch an.

Ergänzt wird dieses Angebot durch die Stockstädter Wohlfühltage mit attraktiven Ständen und Angeboten zum Thema Wellness und Gesundheit. Bei der Eröffnungsfeier am Messesamstag um 12 Uhr werden zudem die Preisträger und Preisträgerinnen des Stockstädter Literaturwettbewerbs bekanntgegeben, die literarische Arbeiten zum Thema „Zu kurz gekommen“ eingereicht hatten. Einige der siegreichen AutorInnen werden am Samstag auch aus ihren frisch prämierten Texten lesen. Im Rahmenprogramm der Messe werden an beiden Tagen wieder interessante Lesungen und Workshops angeboten. Vom Bilderbuchkino für Kinder bis zur Krimilesung für Erwachsene ist für jeden etwas dabei. Der Eintritt zur Messe und zu den Lesungen ist frei! Am Sonntag gibt es ab 10 Uhr eine Krimilesung mit der Autorin Brigitte Pons und dazu einen Brunch vom Büffet. Frau Pons liest aus ihrem Buch „Der blauen Sehnsucht Tod“. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung (inkl. Brunch) kostet 12 Euro. Karten gibt es bei der Gemeinde Stockstadt, der Stockstädter Gemeindebücherei und der Buchhandlung Bornhofen in Gernsheim. Das Messeprogramm liegt u.a. in den Groß-Gerauer Buchhandlungen aus, kann aber auch im Internet abgerufen werden: www.riedbuchmesse.de.

Ralf Schwob
ist Schriftsteller aus Groß-Gerau;
ralfschwob@gmx.de

Das könnte Dich auch interessieren...