Der neue Fraktionsvorsitzende der CDU

Von Rainer Beutel.

Mario A. Bach aus Ginsheim-Gustavsburg ist neuer Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. Er tritt die Nachfolge von Heinrich Adler an. Wir haben uns erkundigt, was für ihn und seine Fraktion in der Kreispolitik in naher Zukunft wichtig ist und wo er seine Stärken sieht.

Herr Bach, was sind für Sie inhaltlich die drei wichtigsten Punkte, die in der Kreispolitik in naher Zukunft anstehen?

Mario A. Bach: Die wichtigste Aufgabe ist, nach Auffassung der CDU Fraktion, die Konsolidierung des Haushalts, insbesondere die kontinuierliche Reduzierung der Kassenkredite – Stichwort: Hessenkasse. Aber insgesamt auch der sparsame Umgang mit den finanziellen Mitteln. Hier ist es wichtig, dass die Kommunen des Kreises nicht weiter mit der Erhöhung der Kreisumlage belastet werden. Der Kreis selbst muss an seinen Ausgaben sparen! Themen, die die Kreistagsfraktion nicht aus den Augen verlieren wird, sind die Schulsanierungen, die Entwicklung der Kreisklinik und der ungebremste Personalaufbau

Werden Sie die vorrangigen Ziele der Union, wie Sie vor der jüngsten Kreistagswahl definiert wurden, konsequent verfolgen, oder erkennen Sie Verhandlungsspielraum in der Zusammenarbeit mit anderen Fraktionen?

Mario A. Bach: An den Zielen, die im Wahlprogramm festgelegt wurden, gibt es derzeit nichts zu ändern, die CDU Kreistagsfraktion wird sich daran orientieren. Sofern es Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen Fraktionen gibt, werden wir diese nutzen.

Wo sehen Sie persönlich ihre Stärken?

Mario A. Bach: 25 Jahre Erfahrung in der Kommunalpolitik, Gelassenheit, viel Ausdauer und der Wille, die Stärken der CDU-Fraktion den Bürger/innen deutlich zu machen

Welche Aufgaben übernimmt künftig der bisherige Fraktionsvorsitzende, Herr Heinrich Adler?

Mario A. Bach: Der Kreistagsabgeordnete übernimmt zukünftig die Aufgaben des Sprechers des CDU-Arbeitskreises Regionales und ist stellvertretender Vorsitzender der Kreistagsfraktion.

Warum kam es überhaupt zum Wechsel an der Fraktionsspitze?

Mario A. Bach: Heinrich Adler hatte bereits zu Beginn der Wahlperiode 2016-2021 signalisiert, dass er das Amt des Fraktionsvorsitzenden nur maximal zwei Jahre ausüben wolle. Entsprechend seiner eigenen Vorgabe hat er das Amt zur Verfügung gestellt und bei der Findung eines Nachfolgers konstruktiv mit der Fraktion zusammengearbeitet

Das könnte Dich auch interessieren...