Festival am Landratsamt

Von Jochen Melchior.

Jetzt ist es AMTLICH! Durch die vorsichtige Lockerung der Corona-Verordnungen sind wieder kulturelle Veranstaltungen unter bestimmten Auflagen möglich. Dies haben die Veranstalter des (abgesagten) Volk-im-Schloss-Festivals zum Anlass genommen, ein mehrwöchiges Open-Air-Festival am Groß-Gerauer Landratsamt zu veranstalten (Foto: Frollein Smilla © Andreas Geipel).

Innerhalb kürzester Zeit konnte ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm erstellt werden, das vom 13. August bis 19. September, hauptsächlich an Wochenenden, unter freiem Himmel an der Kreisverwaltung angeboten wird.

Durch die Corona-Beschränkungen sind vor allem Künstlerinnen sowie generell die Veranstaltungsbranche massiv betroffen. Zeigte die Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Night of Light“ bereits große Solidarität, möchte der Kreis Groß-Gerau durch mehrere Veranstaltungen Taten folgen lassen und im Sinne einer positiven wirtschaftlichen Weiterentwicklung der Branche ein Zeichen setzen. Außerdem soll durch das Festival „AMTLICH!“ wieder eine echte Live-Atmosphäre geschaffen werden, abseits von Livestreams und Konzerten vor Autos. Kein Format kann den direkten Kontakt zwischen Kulturschaffenden und Publikum ersetzen. Die „Volk im Schloss“-Macher haben in den vergangenen Wochen und Monaten die große Sehnsucht von Künstlerinnen und Publikum nach solchen Erlebnissen verspürt.

Innerhalb weniger Tage entstand so aus einer Idee ein mehrwöchiges Kulturprogramm, das sich sehen lassen kann. Neben international und national bekannten Künstlerinnen gibt es eine echte Weltpremiere zu erleben. Dazu treten auch immer wieder regionale Größen „am Amt“ auf. Das Festival beginnt am 13. und 14. August mit einem exklusiven Gastspiel von Justin Sullivan. Der Sänger und Kopf der legendären New Model Army wollte in diesem Jahr mit seiner Band ausgiebig das 40-jährige Bandjubiläum mit Konzerten in ganz Europa feiern. Dann machte Corona alle Pläne zunichte. In einem Telefonat begeisterte sich der Brite schnell für zwei Soloshows in Groß-Gerau. Diese werden in diesem Jahr die einzigen Liveauftritte des Sängers sein. Das Vorprogramm bestreitet Giuseppe Porrello alias GASTONE. Karten kosten 19 Euro im Vorverkauf.

Justin Sullivan

Am 15. und 16. August präsentiert die BüchnerBühne Riedstadt eine äußerst moderne Revue. Unter dem Motto „Büchner goes Hip Hop – Die Welt so alt“ gibt es Büchner-Texte in neuem Gewand zu hören (15 Euro VVK). Am 21. August kommen Fans von Poetry-Slam und Comedy auf ihre Kosten. Mit Quichotte, Johannes Floehr und Patrick Salmen gastiert das Beste, was diese Szene derzeit deutschlandweit zu bieten hat, auf der Groß-Gerauer Sommerbühne. Quichotte war die große Publikumsüberraschung bei Volk im Schloss 2019. An diesem Abend bringt er seine guten Kumpels mit. Patrick Salmen ist unter anderem Deutscher Meister im Poetry Slam (16 Euro VVK). Laut und rockig wird es am 22. August, wenn mit Hole Full Of Love eine der weltweit besten AC/DC-Tributebands die Bühne betritt. Im Vorprogramm werden die Dirty Fingers mit partytauglichen Songs ordentlich einheizen (18 Euro VVK). Eine Woche später (28.8.) fesseln und animieren die Rüsselheimer KHARMA: oft gehörte Pop- und Rockklassiker in eigenen, zeitlosen Versionen. Die Band ist eine ausdrucksstarke Alternative abseits des Mainstream, bei der es viel Neues und Spannendes zu entdecken gibt: charismatische Stimmen, geschmackvolle Soundscapes und rollende Grooves (13 Euro VVK).

Am 29. August kommt es zu einem Wiedersehen mit den famosen Zucchini Sistaz. Mit Netzstrümpfen und falschen Wimpern katapultieren die drei frechen Damen in die goldene Swing-Ära. Dreistimmig singen sie Big-Band-Klassiker in halsbrecherischen Minimalinterpretationen. Mit Frische, Verve und einer großen Leidenschaft für ihr Publikum wetteifern die drei Ladies im Zeichen der guten Unterhaltung – wobei eine ordentliche Prise Situationskomik nicht fehlen darf (18 Euro VVK). Weiter geht es am 5. September mit FROLLEIN SMILLA. Die siebenköpfige Berliner Kombo lässt sich nur schwer in ein Genre zwängen: funkige Gitarre, romantisches Akkordeon, swingende Drums, und kraftvolle Bläser, rauchiger Soulgesang oder vierstimmige Balladen, Jazzpiano oder wilde Piratenchöre. Ohrwürmer und Überraschungen sind garantiert (16 Euro VVK)!

Siegfried und Joy

Am Sonntag, 6. September, gastieren die Senkrechtstarter der deutschen Festivalszene gleich zwei Mal: Das Zauberduo Siegfried und Joy verzauberte zuletzt nicht nur das Publikum bei ausverkauften Solo-Shows. Auch auf Festivals (u.a. Volk im Schloss 2018) oder als Gewinner des Merlin-Zauber-Slam-Awards. Tiger auf der Bühne haben die beiden nicht nötig, vielmehr werden sie dort selbst zu welchen. Abrakadabra-Bühne frei für Siegfried & Joy! Um 15 Uhr für Kinder ab fünf Jahren (acht Euro VVK) und um 19 Uhr die große Zaubershow für Erwachsene (18 Euro VVK). Eine exklusive Weltpremiere gibt es am 8. und 10.9. zu erleben. Die deutsche Kabarettlegende Thomas Freitag präsentiert das nagelneue Bühnenprogramm „Hinter uns die Zukunft“. Am nächsten Tag (11. September) werden MOLLY ALONE echte Pubstimmung ans Landratsamt bringen: Pubsongs and more. Dazu im Vorprogramm der australische Ausnahmemusiker Tim McMillan mit Rachel Snow (12 Euro VVK). Rockmusik is not a crime – so lautet das Motto der ältesten Newcomerband der Welt ELFMORGEN am Samstag, 12. September. Lauter Sound irgendwo zwischen Punk, Rock, Pop, irgendwas zwischen rotzig und frech sowie jede Menge Blödsinn. Im Vorprogramm: „Der flotte Totte“. Neben seiner Beschäftigung als Mitglied der Monsters of Liedermaching tourt er auch solo und singt seltsame Lieder für Pogotänzer mit Zuhörbereitschaft (16 Euro VVK). Am Freitag, 18. September, wird die BüchnerBühne Riedstadt eine Special-Corona-Crazy-Show präsentieren. Ein Angriff auf die Lachmuskeln im Minutentakt. Drama, Slapstick & Komödie – Pop, Musical & Volkslied (15 Euro VVK). Das Abschlusskonzert bleibt fest in Groß-Gerauer Hand. Am 19. September entführen THE CHAIN in die musikalische Welt der legendären Fleetwood Mac. Die Band um Barbara und Gerhard Wiebe hat sich zum Ziel gesetzt, die zeitlosen und grandiosen Hits der Kultband Fleetwood Mac auf ihr eigene Weise zu covern. Mit einer großen Nähe zum Original, aber ohne zur Kopie zu werden (13 Euro VVK).

Neben der Programmplanung ist es für die Veranstalter auch eine besondere Aufgabe, die erforderlichen Hygienerichtlinien beim Festival umzusetzen. So wird es bei allen Einzelveranstaltungen ausschließlich Sitzplätze unter Einhaltung der gesetzlichen Mindestabstände geben. Die Anzahl der erhältlichen Tickets ist streng limitiert. Alle BesucherInnen müssen bei Betreten der Veranstaltung ihre persönlichen Daten hinterlegen. Um Wartezeiten zu verkürzen, werden BesucherInnen gebeten, den Erfassungsbogen auf der Website www.kreisgg.de downzuloaden und am Veranstaltungstag ausgefüllt mitzubringen.

Trotz zahlreicher Beschränkungen, wollen die Veranstalter (Kreiskulturbüro und BüchnerBühne Riedstadt) für eine besondere Wohlfühlatmosphäre sorgen. Karten für die einzelnen Veranstaltungen auf der Wiese am Landratsamt, Wilhelm-Seipp-Straße 4, sind über www.reservix.de erhältlich.

Das Festival findet im Rahmen des Kultursommers Südhessen statt und wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Weitere Informationen: www.kreisgg.de sowie unter www.facebook.com/amtlich

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.