Losst Eich gut belehre…

Von Michael Schleidt.

Das Groß-Gerauer Stadtmuseum, derzeit nur während eingeschränkter Sonderöffnungs­zeiten zu ­besuchen, bringt seine nächste große Ausstellung über die Rolle der Kreisstadt als Ort des Handels in den letzten 100 Jahren ab dem 2. Oktober mitten in die Innenstadt.

Mit dem Titel „Losst Eich gut belehre, kaaft Eier Sach in Gere!“ geht es darum, der Frage nachzugehen, wo die Groß-Gerauer in den vergangenen 100 Jahren in der Innenstadt eingekauft haben. Dabei werden die Vielfalt und der Spezialisierungsgrad der zumeist als Familienbetriebe geführten Geschäfte deutlich. Teils über Generationen existierend, prägten sie das Gesicht der Stadt.

Wo befanden sich beispielsweise in früheren Zeiten Lebensmittelläden – oftmals mit Kaffeerösterei – oder wo hatten lokale Be­kleidungsgeschäfte ihre Standorte. Wo konnte man Möbel kaufen und – nach dem Krieg – erstmals elektrische Haushaltsgeräte wie Kühlschrank und Waschmaschine erwerben. Auch die Unterhaltungselektronik entwickelte sich zu einem immer wichtigeren Konsumgut. Die Ausstellung wird präsentiert vom Groß-Gerauer Stadtmuseum in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein 1865 e.V. an vier Standorten unter freiem Himmel. Die reich mit historischen Aufnahmen bebilderten Informations-Aufsteller werden an der Kreissparkasse, auf dem Sandböhl und am Hotel Adler zu sehen sein. Zudem beteiligen sich einzelne Ladengeschäfte und dekorieren ihre Schaufenster mit Erinnerungen an frühere Zeiten. Ergänzend zur Ausstellung ist für den 8. und 22. Oktober (jeweils Donnerstag) ein Rundgang durch die Stadt geplant, bei dem Bürgermeister Erhard Walther und Museumsleiter Jürgen Volkmann die vielen noch in Erinnerung gebliebenen Händlerpersönlichkeiten und manche Anekdote rund um das Einkaufen in der Kreisstadt aufleben lassen. Treffpunkt ist jeweils um 18 Uhr vor dem Stadtmuseum. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per E-Mail (juergen.volkmann@gross-gerau.de) erforderlich.

10 Jahre GG-Scheck

Einkaufen – Mitmachen – Gewinnen!

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des kommunalen Wertgutscheins „GG-Scheck“ organisiert die städtische Wirtschaftsförderung in Kooperation mit dem Gewerbeverein Groß-Gerau im Aktionszeitraum der IHK-Initiative „Heimat Shoppen“ ein Gewinnspiel, bei dem eine limitierte Sonderauflage des Einkaufsgutscheins als Preis dient. Teilnehmen können alle Kunden, die während der Aktionszeit in den Geschäften der Innenstadt einkaufen und dabei eine Teilnahmekarte ausfüllen, die direkt im Geschäft oder im Stadthaus abzugeben ist. Letzter Tag der Gewinnspielteilnahme ist Mittwoch, der 30. September. Zu gewinnen sind Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1.000 Euro (Hauptpreis 100 Euro). Die zehn Gewinner der höchsten Preise werden am Freitag, 2. Oktober, im Verlauf der Eröffnung der Museumsausstellung unter dem Titel „Losst Euch gut belehre, kaaft Eier Sach in Gere – Einkaufen in Groß-Gerau 1900 bis zur Gegenwart“ gezogen.

www.ggscheck.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.