Energie-Wettbewerb 2021

Von Patrick Ehmann.

Nach tollen Schulprojekten im letzten Jahr stehen nun wieder Bürger und Bürgerinnen, Unternehmen und Vereine im Focus. Schwerpunktthemen sind Energiesparen, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Andere Beiträge mit Bezug zu Energiewende oder Klimaschutz sind auch möglich. Es stehen insgesamt 5.000 Euro Preisgelder bereit, eine Jury entscheidet.

Sie möchten am Wettbewerb teilnehmen?

Gerne! Die Bewerbungsfrist endet am 17.7.2021. Die Preisverleihung erfolgt am 7.10.2021 auf der Veranstaltung „Klima im Focus“. Den Bewerbungsbogen und die Teilnahmebedingungen finden Sie hier:

www.kreisgg.de/wettbewerb

Kontakt und Weitere Infos:
Kreis Groß-Gerau, Fachdienst Klimaschutz
Ansprechpartner: Patrick Ehmann
energiewende@kreisgg.de
Tel. 06152-989582

Der Siegerbeitrag 2019

Gutes Wohnklima dank moderner Technik und bewährtem Material. Holger Meyer, der erste Sieger 2019, hatte sich gleich mit zwei Projekten beworben: In einem Gebäude hat Herr Meyer die alte Heizung gegen eine moderne Brennstoffzellenheizung getauscht, die Wärme und Strom erzeugt, und Photovoltaik installiert. Ein zweites Gebäude aus dem Jahr 1927 hat er komplett entkernt und saniert; ein zukunftsfähiger Wohnraum ist entstanden: Auf den Dächern wurden PV-Anlagen installiert, unterstützt durch einen Batteriespeicher. Die Wohndecken wurden mit nachhaltigem Thermohanf gedämmt. Die Außenwände wurden mit einer hinterlüfteten Vorwandmontage gedämmt, die auch die Energieeinsparverordnung 2014 übertroffen hat. Die moderne Infrarot-Heizung sorgt zugleich für Behaglichkeit. Zum Wettbewerb sagt Holger Meyer: „Über die Auszeichnung 2019 habe ich mich sehr gefreut. Toll, dass der Kreis Energie-Engagement mit einem Wettbewerb belohnt und noch sichtbarer macht. Es ist wichtig, dass die Themen verbreitet und gelebt werden“. Ein tolles Projekt. Beim Wettbewerb sind aber natürlich auch kleinere Beiträge möglich, denn auch kleine Schritte sind wertvoll und oft vorbildlich!

1000 Schulen für unsere Welt

Der Kreis Groß-Gerau unterstützt die Initiative der kommunalen Spitzenverbände „1000 Schulen für eine Welt“. Bildung zu fördern, heißt Armut zu verringern. Schon 40.000 Euro reichen, um eine Schule in Afrika oder Asien zu bauen. Oft kann an der Schule auch gleich ein Brunnen gebohrt werden. Sobald 80% der Summe zusammengekommen sind, wird die Schule gebaut. Die Stiftung „Fly and Help“ hat ein Konto für den Kreis Groß-Gerau eingerichtet. Sie möchten das Projekt unterstützen? Jeder Beitrag zählt!

Spendenkonto:
IBAN: DE 94 5739 1800 0000 0055 50
Verwendungszweck 1: Kreis Groß-Gerau
Verwendungszweck 2: Name und Adresse des Spenders (für Spendenbescheinigung)
Mehr Infos: www.kreisgg.de/1000Schulen

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.