Historisches Klein-Gerau

Von Meta Calliebe.

Über einige Jahre informierte Dr. Heinrich Klingler im WIR-Magazin über die Historie Klein-Geraus und der Region. Nach seinem Tod 2018 setzt unsere neue Reihe „Historisches Klein-Gerau“ diese Tradition anhand von Bildern aus dem Archiv von Meta Calliebe, Vorstandsmitglied der Heimatpflege Klein-Gerau, sowie Informationen aus dem Nachlass Dr. Klinglers fort.

Die evangelische Kirche

Die heutige Klein-Gerauer Kirche wurde 1753 als Schulhaus errichtet, in dem seit den 90er Jahren des 18. Jahrhunderts bis 1804 der Schulmeister Philipp Wilhelm Opel amtierte, Vater des Schlossermeisters Wilhelm Opel, dessen Sohn Adam Opel viel später Automobil-Geschichte schreiben sollte. Im Schulhaus gab es zwar im Obergeschoss einen Betsaal, doch erst im 19. Jahrhundert begann die Gemeinde, sich allmählich von der Groß-Gerauer Mutterkirche zu emanzipieren.

1829 bekam Klein-Gerau einen eigenen Friedhof, aber es sollte noch bis 1928 dauern, bis die evangelische Kirchengemeinde das Schulhaus kaufte und zur Kirche machte. 1932 wurde schließlich eine neue Glocke eingeweiht.

Meta Calliebe
ist Vorstandsmitglied der Heimatpflege Klein-Gerau

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.