Editorial

Michael Schleidt
ist Herausgeber und Verleger des WIR-Magazins;
michael.schleidt@wir-in-gg.de


Das Gute bleibt

Längst haben Sie es bemerkt – irgendwas ist anders. Corona-Tests (wir hatten uns schon fast an sie gewöhnt) sind nicht mehr kostenlos. In der Bundeshauptstadt wird gerade eine neue Regierung, womöglich eine neue Politik verhandelt. Der Kreis hat eine neue Abgeordnete. Und jetzt sieht auch noch das vertraute WIR-­Magazin ganz anders aus. Die Zeiten tun, was sie schon ­immer taten – die Zeiten ändern sich.
Und genau das müssen sie wohl auch. Im großen wie im kleinen stehen gewaltige Aufgaben bevor. Die Folgen einer weltweiten Pandemie müssen bewältigt werden. Der Klimawandel verlangt nach zukunftsweisenden Entscheidungen und in den Städten und Gemeinden hier bei uns und anderswo konkurrieren Einzelhandel und Gewerbe mit global agierenden Konzernen: „Was für ein niedriger Preis“ ist leicht gesagt, wenn man weder Steuern zahlt, noch sich um das ­Gemeinwohl kümmert.

Seit dem Beginn der Corona-Krise sind jetzt 18 Monate ­vergangen, die auch bei uns ihre Spuren hinterlassen haben. Wie muss ein Magazin für alle Haushalte im Gerauer Land in Zukunft aussehen? Wie können wir auch künftig ­Menschen aus Kultur und Politik, aus Gewerbe und Vereinsleben zusammen bringen? Wie gelingt es, miteinander im Gespräch zu ­bleiben, wo doch so viele sprachlos sind oder sich nur mit Gleichgesinnten unterhalten wollen? Dazu laden wir Sie ein: Andieser Stelle werden wir nach und nach fortsetzen, was mit dem WIR-Magazin begonnen hat. Mit exklusiven Inhalten, mit Diskussionen darüber, was uns hier vor Ort bewegt. Damit, was wir verbessern können, besser wird. Damit, was gut ist, bleibt.