Editorial


Ulf Krone
ist Redakteur beim WIR-Magazin und studierter Philosoph;
ulf.krone@wir-in-gg.de

 

Rekorde reihenweise

Die Ferien sind vorüber, ein neues Schuljahr hat begonnen, die Menschen kehren aus dem Urlaub, und auch das öffentliche Leben und Feiern in der Kreisstadt meldet sich mit zahlreichen Angeboten aus der Sommer-Siesta zurück. Ein gutes Weinjahr sei 2019, hört man von den Winzern, aber die Weine aus der vergangenen Saison, die vom 16. bis zum 19. August im Weindorf auf dem Sandböhl ausgeschenkt werden, seien auch ganz hervorragend.

Noch mehr Sinnenfreuden gibt es anlässlich der „Nacht der Sinne“ am 30. August, wenn die Darmstädter Straße erneut zur Festmeile wird, verschiedene Akteure die Besucher verzaubern und im historischen Rathaus Kunst und Kreatives gezeigt werden. Die Kreisstadt feiert den Spätsommer, was auch immer das am Ende meteorologisch bedeuten sollte (siehe Ausgehtipps). Denn nach wie vor von den Jahreszeiten auszugehen, wie man sie noch in den 80er oder 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatte erleben können, verbietet sich geradezu nach den Rekordtemperaturen im Juli.

In immer dichterer Folge jagen sich die meteorologischen Rekorde, Rekord-Hitze, Rekord-Sturm, Rekord-Dürre, Rekord-Regenmenge… Als ob Wetter und Klima versuchten, mit der hektischen Beschleunigung der ökonomischen Welt Schritt zu halten. Um diese Entwicklung wenigstens verlangsamen zu können, bräuchte es eine echte Verkehrswende. Wie die technisch gelingen soll, präsentieren die Auto-Händler zum 39. Sparkassen-Autosalon, der in diesem Jahr erstmals am 14. und 15. September stattfindet.

Auch in der Kreisstadt jagt eine Veranstaltung die nächste. Der Herbst wird ereignisreich, WIR ver­raten es unseren Lesern zuerst. Viel Spaß beim Entdecken!