Editorial

Michael Schleidt
ist Herausgeber und Verleger des WIR-Magazins;
michael.schleidt@wir-in-gg.de

Auf das,
was da noch kommt

Wir hoffen, Sie hatten einen guten Start und wünschen Ihnen alles Gute, Glück und Gesundheit. Das Letztgenannte war ein Neujahrswunsch, der wohl auch diesmal auf keiner Karte fehlen durfte, die uns zum Jahresende 2021 erreicht hat. Dem schließen wir uns gerne an und denken dabei unwillkürlich an Corona – wie könnte es auch anders sein nach fast zwei Jahren?

Vermutlich wird die Pandemie uns noch geraume Zeit begleiten. Aber wir können lernen, damit umzugehen. Ganz sicher kann eine hohe Impfbereitschaft helfen, der Krankheit ihren Schrecken zu nehmen. Und wir tun gut daran, unser Recht auf die Impfung wahrzunehmen. Auch wenn es durchaus sein kann, dass in der Ausnahmesituation, die Corona nun einmal darstellt, nicht alle Entscheidungen der Politik immer richtig und nachvollziehbar waren, vertraue ich darauf, dass die von uns gewählten Frauen und Männer redlich und nach bestem Wissen und Gewissen handeln. Wie sie denken und was ihre Entscheidungen beeinflusst, können Sie regelmäßig lesen – in Ihrem WIR-Magazin. So äußert sich in dieser Ausgabe die Landtagsabgeordnete Sabine Bächle-Scholz zu Freiheit und Verantwortung und Melanie Wegling beschreibt uns ihre ersten Tage als neue Abgeordnete im Bundestag und welche Schwerpunkte sie setzen will.

Wir haben uns vorgenommen, in unserer Druckausgabe und künftig mehr noch auf der Homepage des WIR-Magazins mit Nachfragen und Zuhören weiterhin zu zeigen, was Menschen bewegt, was Handel und Gewerbe vor Ort leisten, wie wir gemeinsam die Zukunft im Gerauer Land gestalten können. Und wir laden Sie ein, dabei zu sein.