Editorial


W. Christian Schmitt
ist der für Redaktion, Kultur und Konzeption
zuständige Herausgeber des WIR-Magazins;
wcschmitt@wir-in-gg.de

 

Für unsere WIR-Magazin-Leser

Kleider machen bekanntlich Leute. Deshalb denkt auch „WIR. Das Magazin im Gerauer Land“ von Zeit zu Zeit über sein Erscheinungsbild nach und präsentiert sich in einem noch lesefreundlicheren ­Gewand. Mit Blick auf unsere Leser bezwecken wir damit, dass unser Magazin und damit unsere Inhalte übersichtlicher, praxisnäher wahrgenommen werden – denn vor allem auf die Inhalte kommt es an, die wir Monat für Monat unseren Lesern anbieten: Also Informationen im O-Ton und aus erster Hand, Fakten, Lesenswertes, Behaltenswertes, Verständliches, Naheliegendes, Nachdenkliches, aber auch Unterhaltsames.
Unser redaktionelles Konzept klingt dabei ganz einfach: WIR-Leser sollen in unserem Magazin all das finden, was für sie (über den Tag hinaus) wichtig ist und was eventuell Entscheidungshilfe sein kann. Dabei nutzen wir all das, was zum journalistischen Handwerk gehört: Wir laden z.B. ein zu Interviews (mehr als 300 sind zwischenzeitlich bei uns erschienen), in denen Gesprächspartner die Möglichkeit haben, ihre jeweilige Sichtweise sowie ihre Erfahrungen klar, verständlich und ungekürzt Lesern in mehr als 27.000 Haushalten hier bei uns nahezubringen. Wir lassen Kolumnisten (in all den Jahren ­waren dies nahezu drei Dutzend) zu Wort kommen, die uns an ihren Erlebnissen wie Einschätzungen teilhaben lassen. Und wir geben überdies unseren Redakteuren die Chance, mit Reportagen das einzufangen, was Geschichten oft unverwechselbar macht – das Ambiente, die Gesprächs-Atmosphäre vor Ort. Kommentare, mit denen Leser noch einmal nachdrücklich auf die Meinung des Redakteurs hin­gewiesen werden sollen, sind in diesem Magazin eher der Ausnahmefall.