Editorial

Ulf Krone
ist Redakteur beim WIR-Magazin
und studierter Philosoph;
ulf.krone@wir-in-gg.de


Pandemie, die zweite

Nach wie vor hat die Corona-Pandemie den Kreis, Deutschland, Europa und die ganze Welt fest im Griff. Während ich diese Zeilen schreibe, vermeldet das Robert-Koch-Institut für die Bundesrepublik mehr als 21.000 Neuansteckungen binnen 24 Stunden – ein neuer Höchstwert. Auch der Kreis Groß-Gerau ist, wie das gesamte Rhein-Main-Gebiet und Südhessen generell, stark betroffen, der Inzidenzwert klettert in ungeahnte Höhen.

Dabei hatten wir die so genannte erste Welle doch vergleichsweise gut gemeistert und gelernt, wie man der rasanten Ausbreitung des Virus Herr werden kann. Wir haben unsere Kontakte reduziert, auf Hygiene geachtet, Masken getragen und unsere Mobilität reduziert, indem wir etwa von zu Hause gearbeitet und auf unnötige Reisen verzichtet haben. So war es gelungen, eine Überlastung der Krankenhäuser sowie des gesamten Gesundheitssystems zu vermeiden. Wie konnte es dann zu dieser zweiten, so verheerenden Ansteckungswelle kommen?

Einzelne Corona-Hotspots gebe es im Kreis Groß-Gerau nicht, erklärten Landrat Thomas Will (SPD) und der Erste Kreisbeigeordnete Walter Astheimer (Grüne) vor einigen Tagen in einer Stellungnahme. Das Kreisgesundheitsamt spreche von einem „diffusen Infektionsgeschehen“. Das heißt, dass es nicht fehlerhafte Maßnahmen oder besondere Risiken in bestimmten gesellschaftlichen Bereichen sind, die zu dieser Entwicklung führten. Es ist unser aller Verhalten, das über den Fortgang der Pandemie entscheidet, und unsere nachlassende Disziplin ist der Grund für die neuerliche Explosion der Ansteckungen. Immer öfter hört man Sätze wie „Wir sind schon im Sommer nicht in den Urlaub gefahren, da mussten wir wenigstens im Herbst mal weg“, „Die Hochzeit war so lange geplant, die konnten wir nicht absagen“ oder, besonders von Jüngeren, „Wir haben so lange auf das Feiern verzichtet, wir mussten uns mal wieder treffen.“ Schön und gut. Doch das Virus schert sich nicht um halbgare Rechtfertigungen. Reißen wir uns also zusammen!

.